Dispozinsen

Redaktion
Dispozinsen: Vergleichen Sie die Dispozinsen in einem Dispokredit Vergleich. Finden Sie die günstigsten Dispozinsen zu Ihrem neuen Girokonto.

Dispozinsen

Ein Dispokredit kann Ihnen helfen, Ihre kleinen und größeren Wünsche zu erfüllen. Nehmen Sie den Dispokredit allerdings nur kurzfristig in Anspruch, ansonsten könnten Sie hohe Dispozinsen immer weiter in die Schuldenfalle ziehen. Doch wo bekommen Sie günstige Dispozinsen und was müssen Sie beachten, wenn Sie die Dispozinsen vergleichen?

Dispozinsen vergleichen

Einer der Vorteile von einem Dispokredit ist es, das Sie den Dispo unbürokratisch und schnell in Anspruch nehmen können, indem Sie Ihr Konto einfach überziehen. So können Sie sich schnell den einen oder anderen Wunsch erfüllen und genießen ein großes Stück an finanzieller Flexibilität. Doch aufgepasst – für die Inanspruchnahme von einem Dispokredit müssen Sie Sollzinsen, Dispozinsen, zahlen, die zum Teil sehr hoch sein können, so dass Sie unter Umständen nur schwer wieder aus dem Dispo rauskommen.

Was sollten Sie also beachten?

  • Sie sollten die Dispozinsen vergleichen und schauen, bei welchem Anbieter Sie die geringsten Dispozinsen zahlen müssen.
  • Wenn Sie einen Ihren Dispo in Anspruch nehmen, dann nur für überschaubare Beträge, die Sie schnell wieder ausgleichen können. Für größere Beträge kann sich ein Ratenkredit als die bessere und vor allem günstigere Lösung anbieten
  • Wenn Sie Ihren Dispo überziehen, so fallen weitere Überziehungszinsen an, die Sie zusätzlich zu den Dispozinsen zahlen müssen
  • Die Dispozinsenvergleichen Sie am besten mit unserem Vergleichsrechner. Hier sehen Sie die Dispozinsen, die Ihnen von den jeweiligen Banken angeboten werden auf einen Blick.

Dispozinsen Höhe

Ein aktuelles Thema, auch in der Politik, ist die Dispozinsen Höhe. Die Dispozinsen sind variabel und richten sich nach dem aktuellen Zinsniveau. Wenn Sie die Dispozinsen vergleichen werden Sie sehen, dass die meisten Banken sehr hohe Dispozinsen anbieten und es nur sehr wenige Banken gibt, bei denen die Dispozinsen unter 10 % liegen. Meist sind es gerade die Direktbanken, die Ihnen günstigere und attraktivere Dispozinsen bieten, als es beispielsweise bei Filialbanken der Fall ist, bei denen die Dispozinsen zum Teil um die 15% liegen können.

  • Die DKB berechnet bei dem DKB Cash Konto beispielsweise nur 7,5% p.a. (max. 1.000,- Euro (Sofort-) Dispositionskredit mit Eröffnung des DKB-Cash-Kontos, vierteljährliche Abrechnung der Zinsen, Zinssatz variabel.)

Dispozinsen berechnen

Die Dispozinsen werden tagesgenau berechnet. Zudem kommt es, wenn Sie die Dispozinsen berechnen möchten, auf mehrere Faktoren an

  • Mit welchem Betrag sind Sie im Dispo?
  • Wie hoch sind die Dispozinsen?
  • Wie viele Tage nutzen Sie den Dispo?

Der Dispozins wird Ihnen in %p.a. angegeben – bedeutet %pro Jahr. Diese Zinsen müssen Sie dann auf einen Tag umrechnen und können sich dann die Dispozinsen berechnen:

Zinsertrag = Anfangskapital * (Zinssatz in Prozent / 100) * (Anzahl der Tage / 360)

Tipp der Redaktion

Empfehlenswert ist das DKB Cash Konto, bei dem die Dispozinsen im Vergleich zu anderen Konten sehr niedrig sind. Wenn Sie über einen Kontowechsel nachdenken, weil Sie häufiger den Dispokredit nutzen und auf hohe Dispozinsen verzichten möchten, sollten Sie sich das DKB Cash Konto näher anschauen.
Unsere Vergleichsrechner:

SurftippsAnzeige

SurftippsAnzeigen

DKB

Geprüft

W3 W3