Festgeld Schweiz

Redaktion
Mit am beliebtesten, wenn es um Festgeld im Ausland geht, ist ein Festgeld in der Schweiz. Was haben Sie als Anleger für Vorteile, wo liegen die Risiken?

Festgeld Schweiz

Unter dem Stichwort Festgeld Schweiz sind am Anlagemarkt immer wieder Geldanlagen verfügbar, die durch ihre besonders hohen Festgeld Renditen auffallen, die in vielen Fällen um mehrere Prozentpunkte oberhalb der üblichen Zinsen für Festgeld in Deutschland liegen und somit für Verbraucher eine große Anziehungskraft ausstrahlen.

Festgeld in der Schweiz anlegen

Vorteile der Festgeldanlage in der Schweiz

Wenn man sich die Möglichkeiten einer Festgeldanlage ansieht, dann sticht einem immer wieder besonders die Schweiz ins Auge. Hier stellen wir uns die Frage, was es eigentlich ist, dass das Festgeld Schweiz so attraktiv macht?

Seit jeher steht die Schweiz für renditestarke vor allem anonyme Geldanlagen, wobei die moderne Technologie inzwischen dafür sorgt, dass entsprechende Einlagen, per Online Banking rund um die Uhr verwaltet und verwendet werden können. So können Sie auch aus Deutschland Ihr Konto in der Schweiz bequem online verwalten und Transaktionen online durchführen.

Für den Anleger entsteht durch eine Festgeldanlage in der Schweiz:

  • eine hohe Flexibilität
  • attraktive Zinshöhe der Festgeldanlagen
  • renditestarke Geldanlage
  • Diskretion in Bezug auf die Anlage

Was bedeutet „Diskretion in Bezug auf die Anlage“?

Das schweizerische Bankgeheimnis sorgt dafür, dass sämtliche Aktivitäten in Bezug auf ein entsprechendes Konto mit einer hohen Stufe an Geheimhaltung ausgestattet sind. In diesem Zusammenhang ist jedoch zu berücksichtigen, dass Erträge aus Festgeldanlagen in der Schweiz, wie auch andere Anlageformen, in vollem Umfang gegenüber dem Finanzamt angegeben werden müssen.

Erfolgt diese Angabe nicht, macht sich der Anleger unter Umständen der Steuerhinterziehung schuldig. Ist die Verwendung erwirtschafteter Gelder nicht eindeutig zu erkennen, so ist der deutsche Fiskus berechtigt, die unterstellten Einkünfte zu schätzen und in Abhängigkeit von dem jeweiligen Schätzungsergebnis Steuern zu verlangen. So sind die steuerlichen Aspekte bei einer Festgeldanlage im Ausland stets zu beachten

Worauf sollten Sie bei einer Festgeldanlage in der Schweiz achten?

Bei allen Entscheidungen, die eine Anlage betreffen, sollten Sie vorher einen gründlichen Vergleich der Angebote durchführen. In diesem Fall der Festgeldanlage gilt es, die Festgeldkonditionen genauestes zu prüfen. Achten Sie auf folgende Punkte:

  • konkreten und garantierten Verzinsung
  • Laufzeit
  • Beschränkung in der Anlagedauer
  • Maximalbeträge

Tipp der Redaktion

Eine Festgeldanlage in der Schweiz ist für Anleger durchaus sehr attraktiv. Achten sollten Sie besonders auf die steuerlichen Aspekte und das Währungsrisiko bei Fremdwährungskrediten, denn da in der Schweiz der Euro nicht gilt, besteht die Gefahr eines Währungsverlustes.

SurftippsAnzeige

SurftippsAnzeigen

Geprüft

W3 W3